MIFA-Klapprad #1
(Jani)

Als ich nach einer langen und durchfeierten Nacht auf dem Heimweg war, es war denn doch schon so gegen 4 Uhr morgens, kam ich dann nach langer Zeit zu Hause an. Als ich gerade meinen Schlüssel in das Schloss stecken wollte erblickten meine schon ziemlich verschlafenden Augen ein Blatt Papier. Und was auf diesem Blatt stand erweckte sogleich meine Aufmerksamkeit und mein Interesse. Dort stand (ich fasse es mal kurz zusammen): "Liebe Bewohner dieses Hauses, im Fahrradkeller befinden sich Fahrräder die nicht mehr gefahren oder benutzt werden. Sie sind zu dem Datum X zur Entsorgung vorgesehen."
Just in diesem Moment dachte ich mir: "Hey warum schaust du dort nicht einfach mal rein und guckst ob man vielleicht das ein oder andere Rad noch retten könnte!"
So machte ich mich auf in den Fahrradkeller.(erst mal suchen diesen Mistraum -.- )
Als ich ihn dann endlich fand sah ich mir die markierten Räder erstmal in aller Ruhe an.
Dort entdeckte ich dann unter anderem dieses schöne MIFA - Klapprad!
*pure freude*
Das Klapprad sah auf den ersten Blick gut aus, also in einem durchaus fahrbaren Zustand. Das einzige was mir auffiel, war dass eine der Pedalen fehlte, bzw. nur noch die Halterung dafür da war, also das "Plaste" was sich mal Pedale nennen durfte war weg. Aber das hielt mich nicht auf diesen kleinen Zeitzeugen längst vergangener Tage zu retten.



So hier kommen wir dann mal zu einer kleinen Auflistung was ich mit diesem Zeitzeugen so alles anstellen will:

- erstmal auseinandernehmen und alles reinigen
- dann wird der Gabelschafft gekürzt, so das eine normale 28" Gabel mit 26" Felge rein passt
- grundiert
- dann natürlich lackiert
- dann wieder zusammen bauen und ab die Post!

Ihr dürft also sehr gespannt sein wie es am Ende ausschauen wird! 

Hier mal ein Bild unseres bisherigen Fortschritts:



Update 11/09

Inzwischen nimmt auch dieses Rad immer mehr die Form an, die in unseren Köpfen rumgeistert. Das "Gabel-Oberrohr" ist im Rahmen integriert und lässt sich auf die selbe Weise aus und einsetzen wie man es bereits vom Klappa Choppa kennt. Besonderes Augenmerk ist aber auf die neue Lackierung zu legen. Ihr wirklicher Name ist uns nicht mehr bekannt aber wir nannten diesen eigenwilligen Farbton ohnehin von Anfang an "Schweineblut-Rot" *g* Grundiert mit Grau und Weiss, mit Bordeau-Rot Metalic überzogen und anschließend angeschliffen und versiegelt - Das ist die Zubereitung für diese Augenweide. (Die volle Pracht kommt erst im Schein der Sonne zur Geltung, die wollte aber nicht als ich das Photo knippste.)


(Wie gut dass es hier noch jede Menge ungenutzter Wäscheständer gibt)

Desweiteren federt nun ein eigens restaurierter Ledersattel unterm Hinterteil und die billigen Plaste-Lampen wurden durch verchromte ersetzt.
Auch der viel zu schmale Lenker wurde gegen einen etwas komfortableren getauscht welcher in der Mitte von einem alten VDO-Tachometer dominiert wird.


(Unglaublich aber wahr, der vordere Mantel hält noch immer dicht)

Als kleinen Hingucker haben wir bislang "nur" zwei Auspuff-Attrappen an der Hinterachse befestigt die ich mal für das Klappa-Choppa-Rad aus einem alten Lenker formte aber nie verwendete.

Umfrage 12/12
 


Fahrt ihr auch im Winter mit dem Fahrrad?
Ja! Weder Wind noch Wetter können mich aufhalten!
Nein! Viel zu kalt!
Nur im Notfall.

(Ergebnis anzeigen)


Werbung
 
"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=

Alle Bilder und Texte, die sich auf dieser Seite befinden, sind Eigentum von Hannes Pfau. Jegliche Vervielfältigung ist unerwünscht!
Ausnahme bilden verlinkte Bilder und Texte. Hierbei liegen die Rechte bei den jeweiligen Seitenbetreibern.