MÖVE Herrenrad 1958
MÖVE 28" Herrenrad Bj. 1958



Vor einiger Zeit war eine gute Freundin von mir für ein Photoprojekt auf der Suche nach einer Wohnung die noch typisch ostdeutsch eingerichtet ist. Bei Herrn Heinze wurde sie schließlich fündig. Neben einer Vielzahl an bewohnbaren Zeitzeugen besaß dieser Mann auch noch zwei DDR-Räder. Ein Diamant Damenrad aus den späten 70er Jahren und ein MÖVE Herrenrad von dem er mir berichtete dass er es 1958 gekauft hat und es nun verkaufen möchte. Zuschlag!
Das Fahrrad war war im Original dunkelgrün und wurde im Laufe der Jahre immer mal wieder etwas verändert und "repariert". Das heißt der Lack wurde mal mit grüner Farbe ausgebessert, mal mit Grau und zuletzt auch mit einem Klecks Silberfarbe. Die Schutzbleche wurden irgendwann gegen westliche Chrombleche getauscht und auch die originale Beleuchtung wurde in den 80ern modernisiert. Ein Kindersattel am Rahmen und der Rost hatten in den 52 Jahren deutliche Spuren hinterlassen. 
Es gab nicht ein Chromteil das nicht stark beschädigt war und von den 72 Speichen ließen sich nur 3 lösen währen der Rest der Kneifzange zum Opfer fiel.
Man muss aber anerkennen dass alle Lager hervorragend gefettet waren und nur das untere Lager der Gabel zermalmt wurde da die Gabel längere Zeit nicht richtig fest war.

Da dies mein bislang ältestes Fahrrad ist möchte ich es weitesgehend originalgetreu restaurieren. Allerdings sehe ich das nicht ganz so verbissen wie manch anderer. Und da ich ein Rad lieber fahre als es nur anzusehen kamen als erstes neue Pedale, Ledergriffe und eine moderne Lampe im Retro-Design zum Einsatz.


Das Chromblech der Gabel konnte nicht mehr gerettet werden und wurde aus der Not heraus weiss lackiert. Selbiges geschah auch mit der Stempelbremse.


Die Kette sowie die 72 Speichen sind neu. Die Felgen habe ich bis aufs Metall abgeschliffen neu grundiert und klassisch schwarz mit weissen Zierstreifen lackiert. Das Steuerkopfschild war nur leicht beschädigt und beanspruchte nur etwas Ölfarbe (rot transparent) eine sehr feine Metallfeile und eine halbe Stunde Geduld.
Lenker inklusive fest montiertem Lenkerkopf waren beim besten Willen nicht mehr zu retten und wurden von einem baugleichen Modell von Diamant ersetzt. (das ist zwar nicht stilecht aber erfüllt seinen Zweck).


Der Rahmen ist bisher noch schlicht schwarz glänzend lackiert und bekommt später noch weisse Zierstreifen aus Acrylfarbe und den "MÖVE"-Schriftzug. Eine neuwertige Sattelkerze gab mir Herr Heinze bereits beim Kauf mit und der Sattel ist, abgesehen vom oberflächlichen Rost, in bemerkenswertem Zustand. Das Gestell wird demnächst noch schwarz lackiert und die Federn weiss, dann passt das.
Die Schutzbleche habe ich entsorgt. Chrombleche gehen jawohl gar nicht an so einem Rad...
Leider fehlt es momentan an zeitgemäßen Stahlblechen in der passenden Größe und so kann ich bislang nur an trockenen Tagen damit fahren. Bei den Reifen die ich montieren möchte werden sich einige Rad-Fans wohl die Haare raufen denn es sollen creme-farbene Schwalbe "Fat Frank"-Reifen in 28x2.0 werden. Auch fehlte der Kettenschutz bereits beim Kauf und die üblichen von MIFA passen optisch einfach nicht.
Das Ritzel welches im original 20 Zähne hat wurde getauscht gegen ein 18er Ritzel. Wahrscheinlich wird auch dieses aber noch gegen ein 16er getauscht. Original hin oder her aber ich will damit auch vorwärts kommen und nicht im Akkord strampeln so wie diese Spinner mit ihren Mountainbikes. (Überhaupt, was will man in einer großen Stadt mit einem Mountainbike samt Stollenreifen und wozu hat man 21 Gänge wenn man eh nur mit dem 1. rumjuckelt?)

UPDATE
Entgegen meiner Aussage zu den neuen Reifen sind es nun doch zwei "Road Cruiser" von Schwalbe in 28x1.75 mit altmodisch gelber Seitenwand geworden. Danke an Timmy für den erzwungenen Sinneswandel.
Die neuen Schutzbleche sind mittlerweile eingetroffen. Leider bekam Bleche aus poliertem Edelstahl obwohl ich schwarze bestellt habe.. naja. Die Bleche habe ich dann leicht angeschliffen und schwarz glänzend lackiert. Anschließend wurden sie von Timmy mit weissen Streifen aus Acrylfarbe verziert um sie optisch etwas nostalgischer zu gestalten. 
Der Kettenschutz wurde im gleichen Stil lackiert. Da der originale Kettenschutz nicht mehr vorhanden war und somit auch die Rahmenschelle fehlte musste ich etwas improvisieren um den neuen zu befestigen. (Später wurden ja Gewinde am Rahmen verschweißt aber zu dieser Zeit wohl noch nicht). Ich habe also eine einmal seitlich durch den Rahmen gebohrt und eine Schraube eingeführt an deren Ende eine Verlängerungsmutter kam in welche wiederum die Schraube vom Kettenschutz gedreht wurde. Alles klar? Photo!



Die Naben waren weitesgehend in gutem Zustand. Lediglich an der vorderen hatte das Chrom etwas gelitten weshalb ich sie in der Mitte weiss lackierte. Ist zwar nicht originalgetreu aber doch irgendwie hübsch.




Der Sattel war wohl das größte Problem an diesem Fahrrad. Zwar war das Leder wieder biegsam nachdem ich es zwei Tage lang gefettet habe, aber die Unterkonstruktion samt der Federn waren völlig verrostet so dass ich das gröbste erst einmal schwarz lackiert habe. Die Federn sollen bei Zeiten noch durch neue ersetzt werden.



Was ich überhaupt nicht mehr retten konnte war die Schelle auf der sogar noch die Jahresprägung "58" zu erkennen ist.
Statt ihrer hält nun eine Baugleiche Schelle mit Jahrgang 89 den Sattel fest am Rahmen, ebenfalls aus dem Hause Möve.
(Was Elsterglanz nicht alles bewirken kann... :-) )



UPDATE 25.06.2011
Habe im letzten Monat einen original verpackten Fahrradtachometer mit DDR-Kaufvertrag, DDR-Garantieschein und den nötigen Zubehörteilen (Schnecke, Welle und Tachohalter) bei einem gut sortierten Trödelhändler entdeckt.
Auch hatte er nur 00002,4km auf der Uhr - wobei man einen Tacho mit 0,0km zu Ostzeiten nicht bekam da jeder Tacho getestet wurde und so die ersten Kilometer schon im Werk gezählt wurden.
Es gab nur ein entscheidendes Problem dass mich bis heute nervt:
Die Schnecke ist für 26"-Rad gedacht und das MÖVE ist ein 28"-Rad. Das Tachometer zeigt also weniger km/h an als ich tatsächlich fahre. (Mittlerweile habe ich aber eine 28er Schnecke aus den 80er Jahren entdeckt. (Plaste - *würg*))
Was mich auch störte war die Tatsache dass das Gesamtbild des Lenkers nun nicht mehr gleichmäßig war, da bin ich etwas eigen. Also habe ich die Klingel mit einer zweiten Tachohalterung einfach rechts daneben gebaut so dass es nun wieder gleichmäßig war. :-)



Wer genauer hinsieht erkennt vielleicht den Kopf auf der Glocke welcher mit seinen eindringlichen Augen natürlich nur von Diamant sein kann. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher ob diese Klingel ein Original ist oder ob da jemand einfach nur handwerklich begabt war und sie selbst fertigte. Der Außenring ist gestanzt aber der Kopf hat ganz feine Gravurspuren. Auch gehörten damals eigentlich noch zwei Hände und ein Lenker zum Logo. Damals gab es aber diese Glockenform noch gar nicht.... Hach, Komplizierter Fall. ^^

(Text folgt)







Die letzten Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Mehmet Keza KUNDAKCI, 18.07.2017 um 12:33 (UTC):
Guten tag,
Kann Ich finden dass gleiche farhhrad zum kaufen ?
danke und viele gruesse aus Ortaca-MUGLA TURKIYE

Kommentar von:23.09.2015 um 21:03 (UTC)
fahrrad-wahn
fahrrad-wahn
Offline

Hallo Matze,

Solche Spezialisten gibt es wohl in jeder Hobbyszene. Natürlich ist nicht jeder einer Meinung, was den Um-/Aufbau solcher Räder angeht. Der feine Unterschied ist dann eben, ob man es toleriert oder sich und anderen den Tag versaut, indem man sich darüber aufregt.

Kommentar von Schmiedematze, 20.08.2015 um 01:34 (UTC):
Liebe Leute!Bitte bringt doch Eure Räder in einen Zustand,der Euch selbst gefällt.Ich habe vor einigen Tagen an einem professionellen Fahrrad-Oldtimer-Treffen teilgenommen und nicht verstanden,wie die Teilnehmer sich um originale Kleinigkeiten zerfleischten.Bitte denkt daran-ohne Euch gäbe es diese Fahrräder nicht mehr.Ich freue mich jedenfalls immer,wenn ein altes Rad noch Spaß macht!Weiter so!!

Kommentar von:09.04.2014 um 09:16 (UTC)
fahrrad-wahn
fahrrad-wahn
Offline

Moin Oelse,

Ich schreib dir nähere Informationen zur Lampe mal per mail. Da gibt es etwas mehr zu erzählen.

Kommentar von Oelse, 05.04.2014 um 15:04 (UTC):
Lieber Fahrrad-Wahn,
erstmal meinen Respekt zu obigen Rad.
Ich habe mir ein Diamant 247 gekauft und möchte dieses ein bisschen modifizieren. Dafür suche ich nun schon seit geraumer Zeit nach einer geeigneten Batterie-Lichtanlage. Kannst du mir nähere Auskünfte zu dem von dir verbauten Vorder- und Rücklicht in Bezug auf Marke und Beschaffung geben?
Herzlichen Dank, weiter so und Sport frei
Oelse

Kommentar von:16.10.2011 um 16:54 (UTC)
fahrrad-wahn
fahrrad-wahn
Offline

Wie stellst du dir das vor? Einfach in einen Laden gehen und sagen ich hätte gern dieses Rad?
Wie ich zu diesem Rad kam steht im Text und wenn du nicht gerade einen dämlichen Händler auf dem Flohmarkt findest der um den Wert dieser Räder nicht weiß, hilft nur - Augen auf bei jedem Sperrmüllhaufen und ruhig auch mal die Schrottplätze der Umgebung absuchen.

PS: Meine Fahrräder sind fast alle unverkäuflich.

Kommentar von Stanislaw Krzeminski Besta-Film, 27.09.2011 um 17:31 (UTC):
wir sind seit zwei Jahren nach der Suche von so ein Fahrradmodel (Möve Bj 1958)
Bitte um jede Info wo das eventuell zu kaufen würde.
Stanislaw Krzeminski
krzesta@gmail.com

Kommentar von:11.06.2011 um 18:27 (UTC)
fahrrad-wahn
fahrrad-wahn
Offline

Mittlerweile hat sich das Rad wieder etwas verändert, aber nur leicht und aktuelle Bilder folgen natürlich.
@rob:
Ich persönlich finde ein Fahrrad ja erst richtig reizvoll wenn es fast völlig vergammelt ist. Einfach weil ich Spaß dran habe es Wochenlang herzurichten. Habe kürzlich auch ein nur 2 Jahre jüngeres Damenrad von MIFA erworben. Leider ist der Zustand fast schon zu gut so dass ich nur ein paar Kleinigkeiten machen muss und die Speichen natürlich allesamt ersetzen. Eine erste Tour hat es auch schon überstanden - Ausgeführt von meiner besseren Hälfte am Herrentag. :-)

Schwarze Speichen kann ich mir an diesem Rad sehr gut vorstellen! Allerdings müsste man dann irgendeine Kontrastfarbe einfügen weil es sonst aussieht als hätte man nur kurz die Sprühdose auf das komplett montierte Fahrrad gehalten. (So hab ich als kleiner Steppke mein BMX "getuned" ^^)

Kommentar von rob, 07.06.2011 um 20:09 (UTC):
mir ist vor kurzem dasselbe fahrrad in die hände gefallen. ziemlich verrostet alles aber die naben laufen gut und jetzt muss es nur noch stvo tauglich werden. den losen rost hab ich mit allerhand chemie entfernt. und dann alles mit mattem klarlack mehrfach überzogen da ich die alterspuren recht sympathisch finde.
ich vermute dass ich wohl recht zeitnah neue speichen brauchen werde da diese in einem erbärmlichen zustand sind - mal schauen vielleicht bekomm ich schwarze.

auf jeden fall kompliment du hast da einen guten job gemacht wenn ich die bilder so sehe..!

Kommentar von Hannes (the one and only!), 23.02.2011 um 13:38 (UTC):
Freut mich dass es dich überzeugt hat.
Inzwischen habe ich noch einiges mehr getan wovon auch bald Bilder folgen. Unter anderem habe ich den vorderen Ring der Lampe durch einen verchromten ersetzt wodurch sie der originalen Lampe eher ähnelt. Auch orig. Pedale und ein zeitgenössisches Rücklicht und konnte ich besorgen - leider ohne Fassung.

Kommentar von Sebastian, 27.01.2011 um 17:33 (UTC):
Sieht so noch besser aus.

Kommentar von:01.01.2011 um 11:34 (UTC)
fahrrad-wahn
fahrrad-wahn
Offline

Vielen Dank, mir gefiel es in diesem puristischen Zustand auch ziemlich gut. Allerdings will ich ja auch im Regen fahren weshalb es inzwischen hübsche Schutzbleche aus Edelstahl bekam und auch einen passenden Kettenschutz. folgen bald!

Kommentar von Sebastian, 21.12.2010 um 18:51 (UTC):
Das Rad sieht so wie es ist gut aus. Da braucht man gar nicht mehr viel zu machen. Viele Grüße

Kommentar von:24.11.2010 um 16:38 (UTC)
fahrrad-wahn
fahrrad-wahn
Offline

Ignoriert das Copyright auf dem Photo. Ich versichere euch dass ich das darf! *g*



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Umfrage 12/12
 


Fahrt ihr auch im Winter mit dem Fahrrad?
Ja! Weder Wind noch Wetter können mich aufhalten!
Nein! Viel zu kalt!
Nur im Notfall.

(Ergebnis anzeigen)


Werbung
 
"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=

Alle Bilder und Texte, die sich auf dieser Seite befinden, sind Eigentum von Hannes Pfau. Jegliche Vervielfältigung ist unerwünscht!
Ausnahme bilden verlinkte Bilder und Texte. Hierbei liegen die Rechte bei den jeweiligen Seitenbetreibern.